Die Galerie Bernet Bertram trauert
um Jürgen Holtz

Jür­gen Holtz, der gro­ße Schau­spie­ler und Künst­ler ist im Alter von 87 Jah­ren am 21. Juni 2020 in Ber­lin ver­stor­ben. Über Jahr­zehn­te hin­weg wirk­te Jür­gen Holtz auf der Thea­ter­büh­ne. Par­al­lel dazu mal­te, zeich­ne­te er seit sei­ner Jugend und schuf ein umfang­rei­ches bild­ne­ri­sches Werk. 2017 zeig­te die Gale­rie Ber­net Bert­ram, die ihn ver­tritt, erst­mals grö­ße­re Tei­le sei­ner Arbei­ten. Erst vor weni­gen Tagen wur­de die neue Aus­stel­lung „Kas­par, Pup­pe, Kro­ko­dil“ eröff­net, an deren Zusam­men­stel­lung Jür­gen Holtz noch selbst maß­geb­lich mit­ge­wirkt hat.

Wir trau­ern um den Ver­lust eines wachen Geis­tes, um eine Per­sön­lich­keit von Güte, Hei­ter­keit und Zuver­sicht, um einen gro­ßen Ber­li­ner Künst­ler.

Chris­ti­an Bert­ram und Dr. Simo­ne Ber­net

Zum Tod von Jürgen Holtz

Ein widerspenstiger Geist auf der Suche nach Wahrheit

Von Micha­el Laages | im Inter­view Chris­ti­an Bert­ram